Öffentliche Bauten

Generalsanierung im Thoraxzentrum

Einstimmig hat der Bau- und Umweltausschuss des Bezirks auf seiner jüngsten Sitzung (19. Juni) die Generalsanierung der Station 2 und 3 im Ost-Trakt des Thoraxzentrum Bezirk Unterfranken in Münnerstadt beschlossen. Baubeginn wird voraussichtlich Ende des Jahres sein, kündigte Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel bei der Sitzung an. Er rechnet mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren. Die Sanierung wird bei laufendem Betrieb erfolgen.

Wie Alexander Albert vom Architekturbüro Albert (Salz) den Bezirksrätinnen und Bezirksräten erläuterte, sind von der Maßnahme zwölf Zimmer mit insgesamt zwanzig Betten im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss sowie das Schlaflabor betroffen. Insgesamt umfasse die Planung eine Fläche von 680 Quadratmeter. Die letzte Sanierung des Gebäudetrakts liege 27 Jahre zurück, betonte der Architekt. Mit der Sanierung sollte insbesondere die „verschlissene“ Technik erneuert werden. Darüber hinaus solle durch eine „Optimierung des Raumgrundrisses“ mehr Fläche erzielt werden. Ferner würden die Sanitärbereiche modernisiert und die Duschkammern barrierefrei gestaltet werden.

„Wenn wir’s machen, dann machen wir’s vernünftig!“, kommentierte Dotzel die Architekten-Pläne. Die Kosten für die Baumaßnahme werden voraussichtlich rund 2,7 Millionen Euro betragen. Mit einer entsprechenden staatlichen Förderung rechnet der Bezirk nicht, deshalb müsse die Maßnahme vollständig aus Eigenmitteln des Hauses finanziert werden, so Dotzel. Im aktuellen Haushalt seien dafür knapp 1,9 Millionen Euro eingeplant, für das Jahr 2019 sei eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 800.000 Euro vorgesehen, sagte der Bezirkstagspräsident.

Das Thoraxzentrum Bezirk Unterfranken in der Trägerschaft des Bezirks ist eine Fachklinik, deren Schwerpunkte in den Bereichen Pneumologie, Thorax-Chirurgie, pneumologischer Onkologie, Tuberkulose, Rehabilitation sowie Schlaf- und Beatmungsmedizin liegen. Aktuell versorgt die Klinik jährlich rund 3.500 stationäre Akut- und etwa 250 Rehabilitationspatienten (Anschlussheilbehandlung).

 

 

Bild+Text: Bezirk Unterfranken

 

 

 

 


Veröffentlicht am Mittwoch, 20. Juni 2018

ÜBER DIESE WEBSITE

Das Architektur- und Ingenieurbüro Alexander Albert mit Sitz in Salz bei Bad Neustadt a. d. Saale ist ein leistungsfähiges Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen für Planungsleistungen im Bauwesen.

Unsere Auftraggeber aus dem Gewerblichen, Kommunalen und Privaten Umfeld schätzen unsere ganzheitlichen Lösungsansätze die jeweils maßgeschneidert und individuell die Wünsche und Anforderungen unserer Bauherrschaft erfüllen.

Unser Leistungsspektrum deckt die Objektplanung analog der HOAI ab, Sonderprojekte und Facility Management ergänzen unser Portfolio.

Die Geschäftsführung erfolgt durch den Inhaber Alexander Albert,  Dipl.-Ing. (FH) Architekt BDB

© 2018 Alexander Albert Architekten & Ingenieure, Salz

Layout und Template von einseinsvier webdesign, München + Bad Kissingen

Suche

Navigationspfad